Navigation

Pfad

Inhalt

Existenzgründung / Startup

Wir beraten Sie von Anfang an und unterstützen Sie bei Ihren ersten Schritten zur eigenen Existenz und genau zu den Themen, die Sie brauchen. Expertenteams aus den Bereichen Gründung, Finanzierung, Recht, Innovation, Außenwirtschaft und Umwelt beraten neutral, unabhängig und bereichsübergreifend.

Das "Brot- und Butter-Geschäft" in der Gründungsberatung ist für alle Branchen gleich - vom Businessplan, über Voraussetzungen und Erlaubnisse, Brancheninformationen, die Rechtsformwahl bis hin zur Namensgebung.

 

Der IHK.GründerService hilft beim Start in die Selbstständigkeit.

Das Informationspaket
enthält Broschüren, Merkblätter und Checklisten. Es dient der ersten Orientierung zur Erstellung des eigenen Gründungskonzepts (Businessplans).

Der Gründerabend
dient als erster Einstieg und ist speziell für Gründer gedacht, die noch am Anfang ihrer Überlegungen stehen und noch kein Unternehmenskonzept erstellt haben.

Gründungsberatung
bieten wir Ihnen nach vorheriger Terminvereinbarung. Bitte lassen Sie uns im Vorfeld der Beratung Ihr Konzept zukommen, damit sich unser Beratungsteam ein Bild von Ihrem Vorhaben machen und für Sie die passgenauen Informationen zusammenstellen kann. Bei der Konzepterstellung kann unser Merkblatt ''Wie erstelle ich ein Konzept?'' hilfreich sein.
Falls Sie noch kein Unternehmenskonzept erstellt haben, senden Sie uns bitte vorab den ausgefüllten Fragebogen an existenzgruendung@dresden.ihk.de zu. Die Gründungsberatung ist kostenfrei.

Fachkundige Stellungnahme
Als unabhängige und neutrale Einrichtung unterstützen wir Ihr Vorhaben mit fachkundigen Stellungnahmen für ausgewählte Förderprogramme. Um Ihr Gründungsvorhaben ausreichend beurteilen zu können, benötigen wir nachfolgend aufgeführte Unterlagen: Checkliste für die einzureichenden Unterlagen. Für die Prüfung der eingereichten Unterlagen und die Erarbeitung der fachkundigen Stellungnahme erhebt die IHK Dresden ein Entgelt in Höhe von 50 € (inkl. MwSt.). Unser Gründerportal
gibt einen Überblick zu den wichtigsten Gründungsthemen. Es werden Step by Step die wichtigsten Schritte zum eigenen Unternehmen gezeigt, Businessplan-Vorlagen helfen, ein fundiertes Unternehmenskonzept zu formulieren, ein Gründercheck prüft neben kaufmännischem Wissen und fachlichen Erfahrungen auch persönliche Voraussetzung ab. Der GründerBLOG bietet viel zu lesen. Portraits erfolgreicher Gründer illustrieren, wie es mit der Selbstständigkeit funktionieren kann.

 

Gesellschafts- und Firmenrecht / Wettbewerbsrecht / Schutzrechte und Co.

Bei der Gründung eines eigenen Unternehmens gibt es viele rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten: Von der Wahl der Rechtsform, der Namensgebung, der Ausgestaltung von Gesellschafterverträgen, dem Impressum auf der eigenen Webseite, den Tücken des Widerrufsrecht im Onlinehandel, dem Urheberrecht beim 3D-Druck bis zum Wettbewerbsrecht, bis hin zur Frage nach gewerblichen Schutzrechten wie Marken, Design und Patent.
Wir lotsen Sie durch die Rechtsgebiete, die Sie betreffen.

 

IHK-Mission Startup für innovative Gründer

Auch Startups sind zurzeit in aller Munde. Es existieren die unterschiedlichsten Vorstellungen, was ein Startup ist. Jung, innovativ und wachstumsstark sind Eigenschaften, die oft mit einem Startup in Verbindung gebracht werden. Eine eindeutige Antwort gibt es aber nicht. Bevor es den Begriff Startups gab, waren alle einfach nur Unternehmensgründer. Und trotzdem gibt es Unterschiede.

Technologieorientierte Gründer
Insbesondere technologieorientierte Gründer unterscheiden sich vor allem durch die Vielzahl von zusätzlichen technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Hier gilt, dass erfolgreiche Geschäftsmodelle technisch machbar, rechtlich zulässig und wirtschaftlich sinnvoll sind. Ob und welche Anforderungen erfüllt werden müssen, hängt vor allem vom Produkt, dem Produktionsverfahren und den eingesetzten Materialien ab. Umwelt- und Verbraucherschutz sind wichtige Motive für Gesetze, Richtlinien und Verordnungen. Auch in Punkto Lagerung/Entsorgung und Standort ist zu prüfen, welche rechtlichen Anforderungen Berücksichtigung finden.
Inwiefern bei Ihrem Vorhaben gesetzliche Regelungen zu beachten sind, klären wir gern in einem Gespräch.

Finanzierung / Förderung
Auch die Finanzierung ist immer ein kritischer Erfolgsfaktor. Vor allem technologieorientierten Gründern fällt es erfahrungsgemäß schwer, den Zeitbedarf bis zur Markteinführung und den ersten Umsätzen realistisch zu ermitteln. Dieser wird meist zu kurz und der Finanzierungsbedarf zu gering angesetzt.
Wir unterstützen neben der projektbezogenen Recherche geeigneter Fördermittel auch mit der Erarbeitung individueller Finanzierungsvorschläge dem Gründungsvorhaben entsprechend.

Internationalisierung

 

Geschäftspartnersuche

Startups bieten innovative Ideen und Kreativität. Der Mittelstand steht für Erfahrung, Ausdauer und führende Marktposition. Zwei Welten, die das gleiche Ziel verfolgen: Ihr Produkt oder die Dienstleistung erfolgreich an den Markt zu bringen und dort zu etablieren. Warum also nicht zusammenarbeiten.

Wir unterstützen bei der Recherche nach Kunden, Kooperationspartnern oder Lieferanten.

Meldungen

Aktuelle Meldungen

Firmengemeinschaftsstand auf der CEBIT 2018 - Jetzt anmelden!

12.09.2017 | Existenzgründung / Startup, Internationales Geschäft, Messen, Innovation und Digitalisierung

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern werden 2018 erneut mit einem Firmengemeinschaftsstand auf der CEBIT vertreten sein und damit kleine sowie mittelständische Unternehmen bei ihrer Messepräsenz unterstützen.

Idee | Transfer | Innovation

Innovativste Gründer und Unternehmen Sachsens ausgezeichnet

29.08.2017 | Existenzgründung / Startup, Innovation und Digitalisierung

Im Rahmen der futureSAX Innovationskonferenz ehrte der Freistaat die innovativsten Gründer und Unternehmer Sachsens sowie beispielhafte Wissens- und Technologie­-Transferaktivitäten. Die IHK Dresden gratuliert allen Preisträgern und Nominierten.

Was Start-ups wollen - IHK-Organisation legt Maßnahmenkatalog vor

08.08.2017 | Existenzgründung / Startup

Was muss hierzulande geschehen, damit aus guten Ideen mehr gute Unternehmen werden? Die IHK-Organisation hat 295 Startups gefragt und die Antworten ausgewertet. Die Ergebniss sind in einer Publikation zusammengefasst.

weitere Meldungen

Newsletter abonnieren

Veranstaltungstipps

Ansprechpartner